SQM 32a, SQM 32b Internationale Erfahrung/Im Ausland erbrachte Studienleistungen

Internationale Erfahrung, die an einer Hochschule oder Praktikumseinrichtung im nicht-deutschsprachigen Ausland gemacht wurde, kann mit SQ32 in Studiengängen an der Universität Leipzig angerechnet werden. Zehn Leistungspunkte werden für erfolgreich bestandene Studienleistungen oder für ein erfolgreich geleistetes Praktikum im Ausland vergeben, sofern dies nicht bereits durch im Kernfach angerechnet wurde. Die Arbeits- oder Umgebungssprache sollte nachweislich überwiegend eine andere als Deutsch sein. Das Sprachenzentrum ist für die Anerkennung und Verbuchung zuständig, die Stabsstelle Internationales für die Beratung vor dem Auslandsaufenthalt.

1. Wo kann ich mich zu SQM 32 beraten lassen?
2. Wie ist das Anrechnungsprozedere für SQM 32?
3. Unter welchen Voraussetzungen kann ich SQM 32 belegen?
4. Wie kommt die Note zustande?
5. Kann man SQM 32 während eines Urlaubssemesters belegen?
6. Kann ich mir nachträglich Leistungen aus dem Ausland als SQM 32 anerkennen lassen?
7. Wie melde ich mich zum Modul an?

1. Wo kann ich mich zu SQ32 beraten lassen?

Allgemeine Fragen zu SQM 32 vor und während Ihres Auslandsaufenthalts, Beratung zu Ihrem Studium oder Praktikumsvorhaben in derStabsstelle Internationales:

Email:  sq32@uni-leipzig.de

Auslandsstudienberatung: Friederike Fuchs & Jane Moros
ERASMUS-Studium: Friederike Fuchs
Praktikum im Ausland: Friederike Fuchs

Ansprechpartnerin nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland im Sprachenzentrum: Irmgard Wanner

2. Wie funktioniert das Anrechnungsprozedere für SQM 32?

Schritt 1:
Die Möglichkeit im Ausland erbrachte Leistungen als SQM 32 anerkannt zu bekommen, eröffnen Sie sich durch den Abschluss einer Studienvereinbarung oder Praktikumsvereinbarung mit Ihrem Fach (über Erasmus+-Fachkoordinato:inr o.ä.) und der Gasteinrichtung. Die Vereinbarung schließen Sie vor oder zu Beginn Ihres Auslandsaufenthalts ab. Informationen dazu erhalten Sie in der Stabsstelle Internationales

Schritt 2:
Nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland legen Sie folgende Unterlagen vor:

- Datenabschrift (Transcript of Records/ToR) bzw. Praktikumsbescheinigung

 -Die  unterschriebene Bestätigung des Prüfungsamts Ihres Kernfachs, welche Leistungen Ihnen bereits angerechnet wurden und welche nicht. Studierende tragen alle Angaben selbst ein: Zunächst die Leistungen, die im Kernfach oder anderweitig angerechnet wurden, danach die noch offenen Leistungen, die für SQ32 verwendet werden sollen und reichen es im Prüfungsamt ihres Kernfachs zur Besätigung vor.

- Für Praktika, die nicht über das Erasmus-Programm organisiert waren: Praktikumsbericht

- nur auf Anfrage: Modulbeschreibungen, Ausdruck aus dem Vorlesungsverszeichnis

Das Formular zur Bestätigung des Kernfachs und eine Vorlage für den Praktikumsbereicht finden Sie im Moodlekurs Anerkennungen Sprachenzentrum 2021/22 . Dort reichen Sie auch Ihre Unterlagen ein und finden Informationen zum Bearbeitungsstand Ihres Antrags.

3. Unter welchen Voraussetzungen kann ich SQM32 belegen?

SQM32a: Sie haben nachweislich im nicht-deutschsprachigen Ausland Studienleistungen erbrachte, die nicht bereits anderweitig angerechnet wurden. Der Nachweis erfolgt mit der Datenabschrift (ToR), aus der der  Titel der Veranstaltung/en, ECTS-Punkte und Note/n hervorgehen. Insgesamt sind 10 ECTS nachzuweisen (entspricht ca. 6 SWS oder 300 h workload); es liegt mindestens eine erfolgreich abgeschlossene Prüfungsleistung vor.

Beispiel:

Eine Studierende hat das Erasmus+-Semester an einer Universität in Irland verbracht. Im August belegte sie dort einen Intensivkurs in irischer Sprache, für den sie  die erfolgreiche Teilnahme und 6 ECTS nachweisen kann. Während des Semesters wählte sie u.a. das Modul  "Contemporary Irish Cinema" (4 ECTS), das ihr weder im Kernfach noch im Wahlbereich anerkannt wurde. Beide Leistungen zusammen können als SQM32a belegt und verbucht werden.

SQ32b: Sie haben nachweislich ein Praktikum absolviert, das nicht bereits anderweitig angerechnet wurde. Dabei sollte ein substantieller Teil der Arbeit unter Verwendung einer anderen Sprache als Deutsch absolviert worden sein. Falls in der Gasteinrichtung Deutsch anteilig Arbeitssprache sein sollte (wie bspw. im Goethe-Institut), muss nachweislich ein substantieller Teil der Arbeitszeit auch in der Umgebungssprache (die nicht Deutsch ist) stattfinden. Der Nachweis erfolgt durch die Praktikumsbestätigung der Praktikumseinrichtung, die ein mit Erfolg abgelegtes fremdsprachiges Praktikum von mindestens 300 Stunden attestiert. 

Auch andere Praktika oder solche, die über AIESEC organisiert werden und alle Voraussetzungen der SQM32b erfüllen, können anerkannt werden.  Informationen hierzu unter www.aiesec.de/leipzig oder per Email: vpogx.leipzig@aiesec.de

4. Wie kommt die Note zustande?
 
Das Modul SQ32 wird lediglich mit „bestanden" und 10 LP verbucht, es wird keine Note vergeben.

5. Kann man Leistungen für SQM32 während eines Urlaubssemesters erbringen?

Ja.

6. Kann ich mir nachträglich Leistungen an einer nicht-deutschsprachigen Universität als SQ32 anerkennen lassen?

Ja. Wenn Ihr Auslandsaufenthalt seit dem WS2010/2011 stattgefunden hat, lesen Sie bitte die Informationen unter 2. Nach Ihrer Rückkehr. Wenn Ihr Auslandsaufenthalt vor dem WS 2010/2011 stattgefunden hat, können Sie die Anerkennung als Moduläquivalent beantragen.

7. Wie melde ich mich zum Modul an?

Mit dem Einreichen der Unterlagen in Moodle erklären Sie Ihre Absicht, sich zum Modul anzumelden, diese wird vom Sprachenzentrum vorgenommen.

(Stand: 01.02.2022)

 

zurück

SQM13 Finnisch SoSe2022

weiter lesen

Arqus-Sprachencafe

weiter lesen