Tandem ist eine Form des offenen und autonomen Lernens. Die Tandem-Partner sind frei, ihre Aktivitäten nach ihren Bedürfnissen zu gestalten, um damit ihre kommunikativen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern.

Als Voraussetzung sollten Teilnehmende ihre Erst- oder Muttersprache als Arbeitssprache anbieten und mindestens Grundkenntnisse (A2) in der Lernsprache mitbringen. Das Tandem-Programm am Sprachenzentrum der Universität Leipzig unterstützt Tandem-Lernende und vermittelt Sprachlernpartnerschaften für eine Vielzahl von Fremdsprachen, zum Beispiel Englisch, Französisch, Spanisch, aber auch Suahili, Chinesisch und natürlich Deutsch. Ein Sprachentandem kann als Ergänzung zu Sprachkursen oder unabhängig davon begonnen sowie als Modul mit Leistungspunkt belegt werden.

Fremdsprachenlernen im Tandem an der Uni Leipzig
Sprachentandem

Sprachentandem

Tandem ist eine Form des offenen und autonomen Lernens. Die Tandem-Partner sind frei, ihre Aktivitäten nach ihren Bedürfnissen zu gestalten, um damit ihre kommunikativen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern.

Tandem-Programm

Auch ohne Sprachkurs können Sie weiter Sprachen lernen. In einem Sprachentandem arbeiten zwei Personen mit unterschiedlichen Erst- oder Muttersprachen zusammen, um gemeinsam ihre jeweiligen Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern.

Arqus Sprachencafés

Unterstützt von Tutor*innen bieten die Arqus Sprachencafés Gelegenheit zum informellen virtuellen Austausch in vielen unterschiedlichen Sprachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Tandembüro

mehr erfahren

Arqus Sprachencafés

mehr erfahren

Autonomes Sprachenlernen

mehr erfahren